Werbemarkt zieht im Oktober nochmals an

Der heimische Werbemarkt der klassischen Medien legt im Vergleich zu 2018 im Oktober um 2,4 % zu. Während der Bereich der Außenwerbung im September trotz Nationalratswahlen schwächelte, erhöhen sie die Bruttowerbeausgaben in diesem Kanal um mehr als ein Drittel in Relation zum Vorjahresmonat. Neben der Außenwerbung kann insbesondere TV die Werbespendings forcieren und legt um 4,3 % zu. Die Werbeaktivitäten im Radio und Online steigen um ca. 2 %, während Presse stagniert und Kino – nach werbeintensiven, vergangenen Monaten – im Oktober um ein Fünftel in Relation zu 2018 einbüßt.


Basis: Brutto Werbewerte

Die Berechnung des Werbewertes erfolgt bei der klassischen Werbung anhand der offiziellen Preisliste der jeweiligen Medien und im Bereich Direktmarketing auf Basis der Verteilkosten (Produktionskosten bleiben unberücksichtigt).

FOCUS is: Information@work

Download: Werbebilanz und Werbeprognose

Download: Werbebilanz xls.